Golf in Kärnten

22. Februar 2011

Noch ist es der Schnee, der vielerorts das Landschaftsbild prägt und auf die Skipisten lockt. Doch der Erfahrung nach beginnt in Kärnten die Golfsaison bereits im Frühjahr

Zurzeit stehen die Chancen gut, dass schon bald wieder Golf gespielt werden kann. Wie auch unsere Webcam zeigt, liegt nur noch ganz vereinzelt Schnee in unserer Gegend und das Eis auf dem Faakersee ist wieder komplett geschmolzen.

Golfurlaub in Kärnten

Golfurlaub in Kärnten

Um Ihnen die Lust auf den Frühling noch zu steigern, haben wir für Sie einige Infos zum Thema Golf in Kärnten: Vielleicht hilft es Ihnen, nach der langen Winterpause schneller wieder Routine zu gewinnen.

1.       Rückenübungen: Der Rücken wird beim Golf  am meisten belastet. Sowohl die gebeugte Haltung, als auch die Drehung des Oberkörpers führen schnell zu Rückenschmerzen, wenn der Rücken nicht gestärkt ist. Am Anfang der Saison ist das Risiko zu Verspannungen daher besonders groß. Allerdings können Sie mit Rückenübungen, zum Beispiel mit Gymnastikbällen oder einem Terraband, bereits vor der ersten Runde Golf in Kärnten, Ihren Rücken trainieren.

2.       Sollte dennoch Schmerzen und Verspannungen auftreten, kann eine richtige Ernährung den Heilungsprozess beeinflussen. Besonders omega-3 Fettsäuren unterstützen die Heilung. Diese sind vor allem in Fisch und einigen Ölen, wie Lein- oder Rapsöl, enthalten.

3.       Atemübungen: Nervosität, Anspannung und ein verpatzter letzter Schlag: Wenn auch unbewusst, so verändert sich die Atmung und führt dazu, dass man nicht mehr zur gewohnten Gelassenheit zurück findet. Bewusstes regelmäßiges Atmen kann aber geübt werden. In einer Stresssituation außerhalb des Spiels genauso wie auf dem Platz. Bei regelmäßigem Üben können Sie so Ihre Konzentration steigern und lassen sich nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen – auch wenn einmal der Ball im unwegsamen Gelände landen sollte…


Schlagwörter: , , , , , , ,

Hinterlassen Sie uns Ihre Nachricht